Cradle to Cradle© Evaluierung
Bilder / Pressekonferenz in Hamburg, am 27.06.2014

Das Verfahren des Öko-Energie Umweltfonds wurde nach Cradle to Cradle© Kriterien evaluiert.

Ein Videobeitrag zur Pressekonferenz können Sie sich hier ansehen.
Weitere Unterlagen und die Zusammenfassung der Analyseergebnisse finden sie hier.


 Teilnehmer der Pressekonferenz


Oskar Edler von Schickh, Geschäftsführer des Öko-Energie Umweltfonds 1
Prof. Dr. Walter Kaminsky, Universität Hamburg, Fachbereich Chemie, Technische und Makromolekulare Chemie
Prof. Dr. Michael Braungart, EPEA Internationale Umweltforschung (V.l.n.r.)


Prof. Dr. Walter Kaminsky im Gespräch mit Herrn Dieter Stolle, Projektleiter des Öko-Energie Umweltfonds 1 (V.l.n.r.)


Suki Kler Young, EPEA Internationale Umweltforschung, Oskar Edler von Schickh (V.l.n.r.)


Prof. Dr. Michael Braungart, EPEA Internationale Umweltforschung


Prof. Dr. Walter Kaminsky, Dieter Stolle, Oskar Edler von Schickh, (V.l.n.r.)



News

Juni 2017

Die Crowdfunding Aktion nimmt nach und nach Gestalt an.

Zur Umsetzung bedarf es großer Unterstützer die derzeit für das Projekt gewonnen werden

Das Crowdfunding für die Pilotanlage über New Plastic Cycle wird voraussichtlich im Juli 2017 an den Start gehen können.

September 2016

Die Voraussetzungen für  das Crowdfunding zur Errichtung einer Pilotanlage der neuen Generation wird geschaffen.

Um diese umzusetzen wurde eine Gesellschaft gegründet, über die das Crowdfunding, getrennt vom Fonds  umgesetzt werden wird.

Hintergrund ist, dass die bereits bestätigte Technologie nicht nur als Beweis dafür dienen soll, die betriebswirtschaftliche Sinnhaftigkeit der Technik zu belegen, sondern auch als Umsetzung für die weltweite Einführung dieser rohstofflichen Recycling-Technologie dienen soll.

Januar 2016

Der Standort in Mannheim wird von dem Fonds aufgegeben. Da eine zeitnahe Umsetzung nicht mehr gewährleistet ist, hat man sich mit der Verpächterin geeinigt und wurde ohne weitere Kosten zum 31.12.2015 aus dem langjährigen Pachtvertrag entlassen.

Dezember 2015

Eine neue Pilotanlage im geforderten industriellen Maßstab ist weder für den Fonds noch für den Anlagenbauer alleine finanzierbar. Es ist angedacht, die Finanzierung über ein Crowdfunding darzustellen. Hierzu müssen einige Voraussetzungen geschaffen werden.

September 2015

Es kristallisiert sich heraus, dass jedwede größere Investoren eine Pilotanlage der neuesten Generation analysieren möchten.

Die hervorragenden Testergebnisse der EPEA Internationale Umweltforschung auf Basis der alten Pilotanlage bestätigen zwar,  dass die Produktions-Kalkulationen hinsichtlich Qualität passen, jedoch wird eine betriebswirtschaftliche Darstellung nur mit der neuen Generation der Syntrol-Technik  akzeptiert.

Hierzu wird eine neue Pilotanlage am Besten im industriellen Maßstab benötigt.

Öko-Energie Umweltfonds 1 GmbH & Co. KG - Industriestraße 37 - 28199 Bremen - Telefon: 0421 13166

Ventafonds Capital GmbH